Übermittlung von Unterlagen

Sie können Ihre Anträge, Meldungen, Nachweise entweder per Post, per Fax oder per Email übermitteln. Grundsätzlich sind keine Originaldokumente oder beglaubigte Kopien erforderlich. Die Behörde behält sich bei Zweifel über die Echtheit und Richtigkeit der Unterlage das Recht vor Originale zu verlangen.

Anträge - Meldungen

Grundsätzlich sind Anträge oder Meldungen schriftlich bei der Geschäftsstelle der Bilanzbuchhaltungsbehörde einzubringen. Sonstige Formvorschriften gibt es keine.

Wir bieten Ihnen entsprechende Formulare an, die es Ihnen und uns ermöglichen, rasch und vollständig Ihre Anträge oder Meldungen zu bearbeiten. Nützen Sie dieses Service!

WICHTIG: Meldungen sind grundsätzlich unverzüglich - das bedeutet ohne unnötigen Aufschub - zu übermitteln.

Meldungen über Änderungen, die die Voraussetzungen der öffentlichen Bestellung oder Anerkennung betreffen, sind binnen eines Monats der Behörde zu melden. (Namensänderungen, Titel, Berufssitz, Wechsel oder Ausscheiden eines Gesellschafters)

Meldung - Ruhen einer natürlichen Person (.pdf)
Meldung - Ruhen einer Gesellschaft (.pdf)
Meldung - Wiederaufnahme einer natürlichen Person (.pdf)
Meldung - Wiederaufnahme einer Gesellschaft (.pdf)
Meldung - Verzicht einer natürlichen Person (.pdf)
Meldung - Verzicht einer Gesellschaft (.pdf)
Stammdatenblatt - Änderungen einer natürlichen Person (.pdf)
Stammdatenblatt - Änderungen einer Gesellschaft (.pdf)

Fortbildungsnachweis 2016

Für das Kalenderjahr 2016 gilt für das Erfüllen der Fortbildungsverpflichtung:

  • Nachweis von je 15 Lehreinheitem für die Befugnisse Buchhalter und Personalverrechner
  • Nachweis von 30 Lehreinheiten für die Befugnis Bilanzbuchhalter 

Eine Lehreinheit hat die Mindestdauer von 45 Minuten.

Wenn Sie alle 3 Berufsbefugnisse besitzen, bleiben 30 Lehreinheiten das Mindestausmaß!

Hier finden Sie die Meldeformulare für natürliche Personen und Gesellschaften  bzw. deren gewerberechtliche Geschäftsführer.

Meldung Fortbildung 2016 für natürliche Personen (.pdf)
Meldung Fortbildung 2016 für gewerberechtliche Geschäftsführer von Gesellschaften (.pdf)

Sprache

Anträge und Meldungen an die Geschäftsstelle der Bilanzbuchhaltungsbehörde sind in Deutscher Sprache zu übermitteln. Für fremdsprachige Unterlagen ist eine beglaubigte Übersetzung vorzulegen.